Fotografie wird zur Passion

Ich war eigentlich schon immer in der Fotografie unterwegs: ich kenne noch den Film oder ganz skuril – die Disc von Kodak. Meistens waren das Kompaktkameras, mit denen man nichts falsch machen kann.
Zu der Zeit waren mir Begriffe wie Blende, Verschlusszeit und all die technischen Eigenheiten völlig unbekannt.

Und jetzt…

Eine abgelegte DSLR lag eine Weile im Schrank herum. Im April 2017 habe ich sie mir geschnappt und habe ernsthaft losgelegt.

Das Ergebnis meiner Fotografie

Je länger ich fotografiere umso besser bekomme ich auch ein Gefühl dafür, wie man was aufnehmen sollte – von den Einstellungen her, mit Stativ, ohne etc.
Und das ist meiner Meinung nach sowieso das Wichtigste am Fotografieren, dass man weiß was für ein Ziel man mit einer Aufnahme erreichen möchte. Keine Kamera auf der Welt in noch so teurer Ausführung kann einem das abnehmen.

Ich bin kein Freund von zuviel Nachbearbeitung und Zusammenschnippseln von mehreren Fotos zu einem, deswegen bemühe ich mich immer darum das endgültige Foto bereits in der Kamera zu haben und nachträglich nur noch ein bischen zu entschmutzen und zuzuschneiden.

Am liebsten beschäftige ich mich mit der Makro-Fotografie und wandele Fotos, die ohne Farbe sprechen sollen, gerne in eine Schwarzweiß-Fotografie um.

Meine Fotos direkt bei Flickr.

Nachfolgend ein paar aktuelle Aufnahmen zum Reinschnuppern:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.